Förderverein des Partnerschaftskomitees der Stadt Langenfeld e. V.
Förderverein des Partnerschaftskomitees der Stadt Langenfeld e. V.

2015

Vorstellung der Partnerstadt Montale                                  12. November 2015 bei der VHS-Langenfeld

Langenfelds italienische Partnerstadt Montale stellt sich vor

 

Zu einem italienischen Abend, der sich der Partnerstadt Montale widmet, laden die Volkshochschule und das Partnerschaftskomitee der Stadt Langenfeld am 12. November um 19.30 Uhr in den Flügelsaal/Kulturzentrum ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben Gelegenheit, die am Fuße des Apennin-Gebirges gelegene toskanische Stadt, mit der Langenfeld im Oktober 2013 eine Städtepartnerschaft geschlossen hat, näher kennenzulernen. Eine virtuelle Reise führt die Besucher in die malerische Landschaft der Toskana, zu den Sehenswürdigkeiten in und rund um Montale sowie zu nahe gelegenen Kulturstädten wie Florenz, Pisa oder Siena. Für italienisches Lebensgefühl sorgen landestypische Delikatessen und Getränke. Der Eintritt ist frei.

 

Durch den Abend führt Stephan Meiser, stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftskomitees, das seit 2013 für die Kontaktpflege mit den verschiedenen Partnerstädten und befreundeten Gemeinden der Stadt Langenfeld zuständig ist. Ihm zur Seite steht Elena Saltini, die eigens aus Montale anreist und als Tourismus-Expertin Wissenswertes zu Land und Leuten, Geografie und Geschichte, Kultur und Gebräuchen zu berichten weiß.

 

An diesem Abend erfahren interessierte Bürgerinnen und Bürger auch, wie sie sich aktiv am Austausch mit Montale sowie den anderen Partnerstädten Langenfelds beteiligen können und welche Aktionen in naher Zukunft geplant sind. Möglichkeiten zur Mitarbeit im neu gegründeten Förderverein, der dem 16-köpfigen Partnerschaftskomitee bei dessen Maßnahmen und Aktivitäten sowohl finanziell als auch personell unter die Arme greift, werden aufgezeigt.

 

Montale bildet den Auftakt einer neuen Reihe an der Volkshochschule Langenfeld: In Zusammenarbeit mit dem Partnerschaftskomitee werden in den kommenden Semestern weitere Partnerstädte vorgestellt. Am 9. Juni 2016 ist ein Abend zur irischen Partnerstadt Ennis geplant.

Langenfelder Bürgermeister sprach bei Gedenkveranstaltung


Eine besondere Ehre wurde Langenfelds Bürgermeister Frank Schneider in der italienischen Partnerstadt Montale zuteil. Im Rahmen einer alljährlich durchgeführten Gedenkveranstaltung anlässlich der Ermordung von 40 Menschen aus Montale am 4. September 1944 durch deutsche Soldaten war er der erste deutsche Bürgermeister der Nachkriegsgeschichte, der zu diesem Anlass die Gelegenheit bekam, auf dem Podium zu sprechen.


„So groß meine Abscheu vor den damaligen Tätern ist, so groß ist meine Bewunderung für die couragierten Menschen, die den großen Mut hatten, sich für Freiheit und gegen Unterdrückung und Gewalt zu stellen. Heute, mehr als 70 Jahre später, bin ich dankbar und stolz, in einem geeinten Europa, das von Frieden und Freundschaft der Völker geprägt ist, als Vertreter der deutschen Partnerstadt Montales, vor allem aber als Freund so vieler der Menschen aus dieser Stadt diesem Gedenken beiwohnen zu dürfen“, sagte Frank Schneider unter anderem in seinem Beitrag als Gastredner.


Der dreitägige Besuch in der italienischen Stadt in der Toskana, bei dem der Bürgermeister auch von der Leiterin der Volkshochschule, Juliane Kreutzmann und Heike Cramer vom Partnerschaftskomitee der Stadt Langenfeld begleitet wurde, stand aber auch im Zeichen von Arbeitsgesprächen, bei denen ein Schwerpunkt auf dem Ermöglichen von Betriebspraktika in den drei Partnerstädten Montale, Senlis und Langenfeld stand.


Ergänzt wurde die Langenfelder Delegation durch die U15-Fußballer des SSV Berghausen, die in Montale an einem Turnier teilnahmen und sich über den ersten Platz freuen durften. Frank Schneider lobte neben dem sportlichen Erfolg vor allem das Auftreten der Berghausener Nachwuchsfußballer neben dem Platz, was sie nach Aussage des Bürgermeisters „zu den besten Botschaftern machte, die unsere Stadt haben kann“.


Ein besonders schöner Anlass war der 80. Geburtstag von Edda Magnani, die in den Reihen des Partnerschaftskomitees von Montale als „Mutter und Motor“ der Städtepartnerschaft zwischen Langenfeld und Montale gilt und der Frank Schneider an ihrem Ehrentag von Herzen gratulierte.

Pressemitteilung vom 9. September 2015 Stadt Langenfeld

Frank Schneider und die U15 des SSV Berghausen in Montale
SSV Berghausen - Turniersieg in Montale 2015

Hier finden Sie uns

Förderverein des Partnerschaftskomitees der Stadt Langenfeld e. V.

Lortzingweg 5

40764 Langenfeld (Rheinland)

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

02173 / 234 94 oder 0170 166 82 89

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein des Partnerschaftskomitees der Stadt Langenfeld e. V.